Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen


Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite / Termine / News / News / Die Garde auf Kölntour

Die Garde auf Kölntour

Nach einem Jahr Pause, stand endlich mal wieder am 27.8.16 eine “Köln Tour“ auf dem Programm.
Die Garde auf Kölntour

Die Geistinger Garde auf Kölntour.

Nach einem Jahr Pause, stand endlich mal wieder am 27.8.16 eine “Köln Tour“
auf dem Programm. Der Wettergott hatte ganze Arbeit geleistet und uns einen sehr sonnigen und wie sich später noch rausstellen sollte, heissen Tag geschenkt.

Also fanden sich um kurz vor 10 Uhr,  nach und nach die Gardisten am vereinbarten Treffpunkt, dem Hennefer Bahnhof, ein.

Gestärkt mit einem kleinen Frühstück „to go“ nahmen wir den Zug Richtung Colonia.
Zur Verwunderung der Gardisten,  hiess es in Deutz: Alle aussteigen!

Nach einem kleinen Fussmarsch Richtung Kölnarena und am Stadthaus vorbei,
nahmen die Falten auf den Stirnen immer mehr zu, da man sich nun endgültig
fragte „was machen wir hier“? Die Haie hatten ebenfalls spielfrei. Der erste
Programmpunkt sollte eine exklusive Führung für gut 22 Gardisten, durch die komplett leere Kölnarena sein.

Nach ca. einer guten Stunde Informationen und tollen Eindrücken später,  verabschiedeten wir unseren Guide und die Sonne hatte uns wieder. Die Rufe nach dem ersten Kaltgetränk wurden immer lauter und sogar erhört. In einem kleinen Biergarten auf der Deutzer Freiheit freute man sich über unseren grossen Durst und vor allem über die mitgebrachte gute Laune.

Dies sollte aber noch nicht die letzte Station sein und wir fanden uns zum Mittagessen im Deutzer Antik Brauhaus ein. Hier löste die Wirtin ihr Versprechen ein, dass man uns hier einen tollen Nachmittag bieten wollte! Sie sollte recht behalten. Die Garde stellte unter Beweis, dass man auch im Hochsommer, bei über 30 Grad, Karneval feiern kann in Form von kraftvollem Gesang und Tanz! Selbst vorbeilaufende Kölner guckten spontan in das Brauhaus, da sie nicht so recht glauben konnten, was sie da hören konnten.

Da man sich mittlerweile komplett im Karneval befand, gab es für die Gardisten noch eine letzte Überraschung. Wir verlegten ins nahegelegene, frisch renovierte Deutzer Brauhaus am Bahnhof! Schliesslich war es kein Zufall, dass der Organisator der Überraschungstour dieses Datum gewählt hat, schliesslich wurde nun zum Schluss noch einmal richtig Gas gegeben und “wie Jeck im Sunesching“ gefeiert!

Uns erwarteten zahlreiche, dem warmen Wetter angepasste Kostüme und beste Karnevalsstimmung im Biergarten! Die Zeit verging wie im Flug und so langsam hieß es Abschied zu nehmen und den Heimweg nach Hennef anzutreten. Hier wurde noch vereinzelt ein Abschlussbier im Wirtshaus genommen bevor ein gelungener Tag zu Ende ging.

Patrick Nordstern